Radiologie Ziesler

_faq_radiologie_vorbereitungen


Welche Vorbereitungen muss ich treffen?

Bei der telefonischen Terminvergabe oder beim persönlichen Gespräch mit unserem Radiologen werden Sie abhängig von der gewünschten Untersuchung informiert, ob Sie nüchtern kommen müssen.

Bei einigen Untersuchungen mit Kontrastmittel erhalten Sie von dem Praxispersonal einen ausführlichen Aufklärungs- und Belehrungsbogen.

Des Weiteren müssen bestimmte Blutwerte (TSH, Kreatinin) angegeben werden, um mögliche Komplikationen zu vermeiden. Bei Diabetikern zum Beispiel, die das Mittel Metformin einnehmen, muss dies bei Gabe von jodhaltigem Kontrastmittel (also beim CT) drei Tage vor und drei Tage nach der Untersuchung abgesetzt werden.

Unbedingt erforderlich ist auch die Vorlage eines Allergieausweises -wenn vorhanden. Vorhandene Voraufnahmen sollten dringend mitgebracht werden, um diese mit den neuen vergleichen zu können. 

 

 

Auch Arztbriefe oder andere Unterlagen und Röntgenbilder, die mit der geplanten Untersuchung zu tun haben können, sollten vorgelegt werden. Dies erleichtert die Diagnose und Einschätzung durch den Radiologen.

Bitte seien Sie z.B. auf die Beantwortung folgender Fragen vorbereitet:

  • Hatten Sie bereits einmal eine Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel? (z.B. Nierenröntgen oder eine Herzkatheteruntersuchung?)
  • Neigen Sie zu Allergien?
  • Haben Sie eine Nierenerkrankung?
  • Sind Sie Diabetiker?
  • Ist eine Schilddrüsenerkrankung bekannt?
  • Welche Medikamente nehmen Sie regelmäßig ein?

Bei bestimmten Fragen können Sie den Arzt konsultieren oder beim Praxis-Team anfragen.

Zurück



   Diese Seite wurde ausgedruckt von http://www.radiologie-ziesler.de